Ein Hauch von Haute Couture

Im wahrsten Sinn des Wortes: Tonangebende Schneiderkunst an der EGR?

Ein besonderes Team ermöglichte es dennoch im Unterrichtsalltag im Fach Mensch und Umwelt! Frau Elke Bass, inzwischen als Designerin in der Fa. Triumph (Heubach), kehrte zu diesem Zweck als hoch spezialisierte Fachkraft wieder an ihre

„alte Schule“ zurück. Somit erhoffte sich auch Regine Christandl als Fachlehrerin der Klasse 9, in dieser ungewöhnlichen Form des „Team - Teaching“, sehr motivierte Schülerinnen.

 

Da Mode und Design im Kunstunterricht ebenso Thema sind, kam die Kooperation auf die Bitte des ehemaligen Kunstlehrers von Frau Bass, Herrn Gerhard Preissler zustande. Natürlich erhielt dieser zuerst eine Hausaufgabe: Für jede Schülerarbeit musste ein Tableau beschafft werden (Styroportafel 50 x 50 cm).

Vor der Festlegung auf eine Wahlarbeit, deren Schnitt und Anfertigungsschritte, sammelten die Schülerinnen zunächst „Impressionen“. In Form von Accessoires, Farbmustern, Abbildungen und Stoffstücken wurden diese Materialien nach besonderen Gesichtpunkten auf diesem Tableau arrangiert.

 

So fiel es leicht, einigen Auswahlkriterien aus der Gestalterpraxis einer Weltfirma anhand von kleinen Einzelbeispielen zu folgen. Dabei war es auch nicht selbstver-

ständlich, dass sich Frau Bass mit ihrem weit gefächerten gesellschaftlichen Engagement noch während des Vormittags für unsere Interessen freistellen ließ.  

Der Erfolg dieser Kooperation, die schulische und industrielle Verfahrensweisen ideal vernetzte, ließ nicht lange warten – Lernende und Lehrende waren gleichermaßen vom Fortschritt der Näharbeiten erfreut.

 

Sicher könnten noch zusätzliche Betriebspraktika, eigene Versuche auf dem Laufsteg u. a. m., vertiefte Einsichten vom Sein und Schein in der Modewelt vermitteln. Das würde allerdings jeden schulischen Zeitrahmen sprengen. Vielleicht realisieren dokumentierte Einzelprojekte, wie aus Puzzleteilen zusammengesetzt, einmal so ein Gesamtbild dieser interessanten Inhalte und Ziele.

 

Herzlich bedankten sich alle Schülerinnen bei ihrem Leitungsteam nach der erfolgreichen Präsentation der „Haut Couture - Creationen“. Frau Elke Bass und Frau Regine Christandl übertrugen gekonnt, kreativ und originell einen Teil vom Handwerksfleiß, vom Flair und Glanz der großen Mode als nachhaltiges Erlebnis ins Schulzimmer.

 

Gerhard Preissler